Gewerbeausstellung ein voller Erfolg

Bestwig, 13. Mai 2024

Strahlender Sonnenschein, ein neues Konzept mit einem extra Raum für die Damenwelt sowie ohne Zelt und Trennwände. Die Verkaufs- und Gewerbeausstellung der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“ hatte am vergangenen Wochenende zwei Tage lang für Groß und Klein, Jung und Alt viel, zu bieten und begeisterte damit über 5.000 Besucher.

„Wir haben mit dem neuen Konzept genau richtig gelegen. Es wurde enorm viel ehrenamtliche Arbeit geleistet, die Mühe hat sich jedoch mehr als gelohnt“, lobte Burkhard Hogrebe den außerordentlichen Einsatz, zweiter Vorsitzender der Werbegemeinschaft Bestwig. „Nach dem Erfolg können wir uns jetzt schon auf die nächste Ausstellung in zwei Jahren freuen.“ 
An den Ständen drehte sich auf der Messe alles um Handwerk, Energieversorgung, Bauen und Wohnen, Raumausstattung, Garten, Freizeit, Fotografie, Gesundheit, Versicherungen sowie Fotografie, Frisuren, Düfte, Gesundheitsberatung, Möbel, Musikboxen, Autos, Balkongeländer, Haustechnik, Gartengestaltung, Rasenmäher oder auch Lamellendächer. 70 Aussteller begeisterten mit vielen tollen Angeboten, Messepreisen, Gewinnspielen, Glücksrädern oder auch einem coolen Fahrsimulator. 


Neben den zahlreichen Angeboten und ausführlichen Informationen, die mit viel Interesse in Anspruch genommen worden sind, gab es als weitere Highlights so einiges an Nervenkitzel. Die Feuershow mit Steffen Nitsche, die so manchem Zuschauer Gänsehautfeeling generierte, jede Menge Aktionen für Kinder als auch das Live-Konzert von Mars trugen zurr perfekten Unterhaltung auf der elften Gewerbeausstellung mit Streetfood Festival bei.   
Eine rundherum gelungene Messe, die Aussteller und Besucher gleichermaßen begeisterte.


Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“ 

Bestwig, 27. April 2024

Mit den Worten: „Der Einzelhandel in Bestwig hat es schwer. Die Digitalisierung hat Gutes, aber auch viele Nachteile mit sich gebracht. Einkaufen ist kein Erlebnis mehr“, eröffnete Olaf Badelt die Jahreshauptversammlung der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“, erster Vorsitzender der Werbegemeinschaft. „Früher gab es allein in Nuttlar sieben Lebensmittelgeschäfte, die von der Bevölkerung aus dem Ort lebten. Heute gibt es nur noch die großen Finalisten, die insbesondere ältere Menschen verunsichern.“
Das Internet, die Leerstände sowie die großen Discounter, die heutzutage auch Schuhe, Fahrräder und Gartenmöbel anbieten, haben laut Badelt vieles diskreditiert. Positiv hob der erste Vorsitzende im anschließenden Jahresrückblick das beliebte Weihnachtsgewinnspiel der Werbegemeinschaft hervor, die neue Website www.besser-in-bestwig.de, auf der die Mitglieder noch stärker in den Fokus gerückt werden, als auch die anstehende Verkaufs- und Gewerbeausstellung mit Streetfood Festival am 11. und 12. Mai 2024.
Andreas Knappstein, erster Vorsitzender IHK Arnsberg, erklärte als Gastredner, dass effektive Konzepte zur Förderung und Stärkung der Innenstädte von absoluter Notwendigkeit sind. Denn nur gesunde Städte mit grün-blauen Inseln zum Relaxen und Genießen demonstrieren Lebendigkeit, Vitalität und Kaufkraft, stärken den stationären Einzelhandel, die Gastronomie, kulturelle Einrichtungen, den Tourismus als auch das Kleingewerbe, Bildungseinrichtungen sowie das gesamte Gewerbe. Unter dem Motto „Ein Bündnis für Bestwig“ stellte er deutlich heraus, dass unsere Innenstädte ein Abbild der Gesellschaft sind, in denen historische Prägung, Kontraste und Widersprüche, aber auch Veränderungen und Innovationen sichtbar werden.
„Wachsende Leerstände führen durch einsetzende Verelendungseffekte in eine Abwärtsspirale. Dadurch verlieren viele Innenstädte Passantenströme und somit ihre Funktionalität“, so Andreas Knappstein. „In Bestwig haben Gebäude wie z.B. der Bahnhof eine große Bedeutung. Sie tragen zur Identifikation mit dem Ort bei.“
Einkaufszentren, der Onlinehandel, die Corona-Pandemie mit Home-Office, der soziodemografische Wandel als auch die Energiekrise, die Inflation, der Fachkräftemangel und die Kriege würden derzeit das Innenstadtleben und somit insbesondere den Einzelhandel und die Gastronomie stark gefährden.  Die jetzige Generation sei zudem digital unterwegs, darum müsse sie anders angesprochen werden. 
Knappstein verdeutlichte weiter, dass die Vernetzung von Innenstadtakteuren (Leerstandsmanagement, Kümmerer, Lotsen, Eigentümergemeinschaften), mehr Innovationen (Digitalisierung, hybrides Verkaufen, Pop Up- und Outlet-Stores), die Stärkung von innerstädtischem Wohnen und Gastronomie als auch die Gestaltung des öffentlichen Raums (Schaffung attrakiver Third Places), die Innenstädte und Kommunen stärken und nach vorne bringen würde. 
„Das Niveau muss geköchelt und die finanzielle Kraft muss von der Gemeinde kommen. Gemeinsames Engagement ist erforderlich, alle müssen sich einbringen“, ergänzte der erste Vorsitzender der IHK Arnsberg. 
Auf der Jahreshauptversammlung wurden Derya Eroglu und Bernhard Hengsbach einstimmig als Beisitzer gewählt, Christina Liese zur Kassenprüferin.


Gewerbeausstellung mit noch mehr Programm

Bestwig, 20. April 2024

Noch größer, spannender und abwechslungsreicher wird in diesem Jahr die beliebte Verkaufs- und Gewerbeausstellung der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“, die am 11. und 12. Mai 2024 in der Schützenhalle Velmede - Bestwig stattfindet. Bei freiem Eintritt findet die Veranstaltung an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr statt.
Mit einem facettenreichen Programm, einem Streetfood Festival im Außenbereich sowie fast 70 Ausstellern aus den Bereichen Handel, Industrie, Handwerk, Energieversorgung, Bauen und Wohnen, Staubsauger, Freizeit, Fotografie, Gesundheit, Versicherungen sowie Tattoos, Mode, Parfüm, Hairstyling, Schmuck als auch Dekorationen und leckeren Cocktails wird die Messe zwei Tage lang Groß und Klein, Jung und Alt gleichermaßen begeistern.

„In diesem Jahr hat die Verkaufs- und Gewerbeausstellung noch mehr zu bieten als in früheren Jahren, denn erstmalig gibt es im kleinen Saal ganz viele Stände exklusiv für die Damenwelt“, freut sich Olaf Badelt auf die kommende große Veranstaltung, erster Vorsitzender der Werbegemeinschaft Bestwig. „Dort können sich beispielsweise alle Interessierten am Stand von Team Haarscharf die Haare schneiden oder frisieren lassen, sich dazu neu einkleiden und anschließend am Stand von Augenblick Fotografie ablichten lassen.“
Aber nicht nur Styling, Düfte & Co. stehen hoch im Kurs. Energetische Dachsanierung, Fußpflege, Raumausstattung, schicke Auto, Fahrzeugaufbereitung und Kfz-Reparaturen von Meisterhand, Gartengestaltung mitsamt Reinigungsprodukten für Haus und Hof, Metallbau, Immobilien, Spanndecken oder auch Security, Personalservice und Versicherungen runden das breit gefächerte Angebot ab.  

„Praktisch Hand anlegen und sich mit einem der wichtigsten Materialien für Dachdecker, Schiefer, vertraut machen. Das können alle Besucher auf der Gewerbeausstellung an unserem Stand, die den Beruf des Dachdeckers in Betracht ziehen oder ihr Dach sanieren möchten“, ergänzt Dachdeckermeister Burkhard Hogrebe, der seit nunmehr 24 Jahren erfolgreich junge Dachdecker ausbildet.

Neben der ausgefeilten Offerte gibt es auf der elften Verkaufs- und Gewerbeausstellung eine feurige Illusionsshow mit Zauberkünstler Steffen Nitsche auf der großen Bühne, Hip Hop mit der Dynamic Dance Academy aus Brilon, Kinderschminken mit Silla Kunterbunt als auch jede Menge Spiel und Spaß mit den Kindertagesstätten Montekita und Villa Kunterbunt. Dazu am Sonntagnachmittag ein Openair Konzert mit Mars mit spanischen Klängen sowie die spannende Offroadtour mit dem Bergebus durch die Sauerländer Natur.

Als zusätzliches Highlight verwöhnen zahlreiche Stände auf dem Streetfood Festival die Besucher mit leckeren Köstlichkeiten. Reibeplätzchen aus der großen Pfanne mit leckerem Apfelkompott, Kartoffelspieße, Spezialbratwurst mit Pfannenkartoffeln, Pizza, Pommes, Kuchen- und Brotspezialitäten, frisch zubereitete Waffeln, Eis oder auch Weinproben mit Grillseminar werden dabei so manchen Gaumen erfreuen.

„Lassen Sie sich überraschen. Diese Messe hat für jeden ganz viel zu bieten. Es lohnt sich zu kommen“, ergänzt Olaf Badelt abschließend voller Vorfreude.


Werbegemeinschaft Bestwig spielt Christkind

Bestwig, 20. Dezember 2023

Viel Freude hat die Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“ ihren Gewinnern mit dem beliebten Weihnachtsgewinnspiel auch in diesem Jahr bereitet und so die Vorfreude auf das nahende große Fest noch verstärkt. Am Dienstagabend erhielten die glücklichen Gewinner der Wunschzettel-Aktion in feierlichem Rahmen im Gasthof Hengsbach in Bestwig ihre Preise, die so manchem Glückskind ein strahlendes Lächeln ins Gesicht zauberte.

„Es ist eine wunderbare Sache die Geschenke zu verteilen. Das bereitet mir jedes Jahr immer wieder viel Vergnügen, ich fühle mich dann fast wie der Weihnachtsmann. In lockerer Atmosphäre Menschen vor Weihnachten mit den Preisen aus dem Weihnachtsgewinnspiel glücklich zu machen, ist ein schönes Gefühl“, erklärte Olaf Badelt mit leuchtenden Augen, der bereits seit 23 Jahren das Amt des ersten Vorsitzenden der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“ innehat. „In diesem Jahr ist das Weihnachtsgewinnspiel mit seinen hervorragenden Preisen noch besser angenommen worden. Ganz viele Menschen haben nach den Karten gefragt. Diesmal in einem neuen Format zum Aufklappen mit 18 Preisen zum Ankreuzen. Damit sind viele Wünsche in Erfüllung gegangen.“

Und dass sich die Gewinner über ihre Preise gefreut haben, war mehr als deutlich an den vielen strahlenden Gesichtern und leuchtenden Augen während der Gewinnübergabe zu sehen.

Die Städtereise vom Reisebüro Hegener hat Reiner Nölke aus Bestwig gewonnen, den Gutschein von Augenblick Fotografie Eva Heinemann aus Bestwig und das Topf-Set vom Möbel Markt Bestwig Bärbel Schirrey aus Bestwig. Über den Hisense Fernseher von Elektro Sauerwald konnte sich René Blüggel aus Winterberg freuen und über die Husquarna Motorsäge von Hoffmann Forst- und Gartentechnik Bernd Krewet aus Meschede. Gerhard Becker aus Bestwig hat den Gutschein über sechs Massagen mit Heißluft von den Akademie-Praxen gewonnen, einen Gutschein über eine Raumaussttattung von Raumausstattung Hilgenhaus hat Ilona Schmitten aus Bestwig erhalten und den Kränzle Hochdruckreiniger von Hoffmann Forst- und Gartentechnik der glückliche Gewinner Thomas Becker aus Brilon.


 

Weihnachtsgewinnspiel schürt Vorfreude auf Heilig Abend

 

Bestwig, 15. November 2023

„Alle Jahre wieder“ heißt es seit einigen Tagen in der Gemeinde Bestwig, denn das beliebte Weihnachtsgewinnspiel der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“ erfreut wieder die Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen. Diesmal in einem neuen Format mit noch mehr spannenden Preisen im Wert von fast 10.000 Euro.

 

 

Auf insgesamt zwei Seiten locken 18 überaus attraktive und wertvolle Gewinne, die so manchen Herzenswunsch kurz vor Weihnachten erfüllen und die Vorfreude auf das große Fest noch verstärken werden. Für die Teilnehmer heißt es nunmehr zum 20. Mal, in den teilnehmenden Geschäften, Betrieben und Gaststätten ihren Lieblingswunsch anzukreuzen, direkt auf der Vorderseite die Kontaktdaten einzutragen und sich damit die Chance auf einen der wunderbaren und exklusiven Gewinne zu sichern.

„Es ist schwieriger geworden, bei uns in der Gemeinde Bestwig die verkaufsoffenen Sonntage durchzuführen, da der kommerzielle Einzelhandel immer mehr weggebrochen ist und stattdessen die Discounter zugenommen haben. Darum haben wir uns für ein neues Format bei dem Weihnachtsgewinnspiel entschieden“, so Olaf Badelt voller Stolz über die gelungene Aktion, erster Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“.

Mit den 18 hochkarätigen Preisen werden jetzt vier Wochen lang Wünsche und Träume wahr. Sei es ein Foto-Shooting für die gesamte Familie, ein neuer 50 Zoll Fernseher von Hisensee oder eine Städtereise, der Vielfalt bei den Gewinnen sind keine Grenzen gesetzt. Ein mediterranes Sommerbuffett für Genießer, eine exklusive Weinprobe mit Freunden, Gutscheine für Heimtextilien, Raumausstattung oder auch Heißluft Massagen, für jeden ist das passende im Angebot. Mit ihren vielfältigen Angeboten treffen die beteiligten Akteure nicht nur die Gaumenfreuden, sondern tragen auch dazu bei, günstig die Wohnung oder das Haus mit Holzbriketts zu heizen sowie die elektrischen Anlagen überprüfen zu lassen bzw. eine Inspektion für das eigene Auto zu gewinnen.

Wer die Gartenarbeit liebt oder gerne kocht, der kann sich auf die Chance freuen, einen Hochdruckreiniger, eine Motorsäge sowie ein Koch- oder Pfannenset zu gewinnen. Dazu ein Gutschein für Werbung oder Fotografie, personalisierte Geschenke für Kinder als auch eine Familien-Jahreskarte im Abenteuerland Fort Fun.

Die Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“ ist sich sicher, mit diesen verlockenden Preisen auf fast 6.000 Wunschzetteln, so manchem Gewinner ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und sie schon vor dem Weihnachtsfest zu erfreuen.

 

 

In jeder Adventswoche zieht der Vorstand der Werbegemeinschaft Bestwig zwei Gewinner. Die letzte Ziehung des Gewinnspiels erfolgt am 14. Dezember, damit alle Preise pünktlich vor Heilig Abend am 19. Dezember im Gasthof Hengsbach ihren Besitzer wechseln können.

Die Gewinner werden über die Presse, auf der Website www.besser-in-bestwig.de und über die sozialen Netzwerke bekanntgegeben.


 

Jahreshauptversammlung 2022

Bestwig, 24. Februar 2023

Am vergangenen Freitagabend trafen sich die Mitglieder der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“ zur Jahreshauptversammlung im Gasthof Hengsbach in Velmede.

Nach der offiziellen Begrüßung aller geladenen Gäste stellte Olaf Badelt, erster Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“, den Jahresbericht 2022 vor und lobte direkt zu Beginn der Versammlung das überaus gelungene Weihnachtsgewinnspiel in der Adventszeit vergangenen Jahres.

„Das Weihnachtsgewinnspiel ist immer wieder ein schöner Abschluss mit tollen Gewinnen. Die Einzelhändler können sich dabei sehr gut präsentieren“, so Olaf Badelt.

Im weiteren Rückblick hob der erste Vorsitzende die hervorragend verlaufene Gewerbeausstellung hervor. „Wir haben es nach langen Jahren wieder geschafft, die Ausstellung auf die Beine zu stellen. Der Erfolg war sehr groß trotz Corona, die Aussteller waren sehr zufrieden.“
Es werde jedoch nicht leichter an den Erfolg anzuknüpfen, da die digitale Welt gegen Ausstellungen arbeite und es immer schwerer werde, die jungen Leute zu locken. Der Aufwand sei immens groß und in dieser Form kaum noch zu leisten unter Einhaltung der Vorschriften. Die nächste Gewerbeausstellung müsse darum etwas einfacher durchgeführt werden. Als Beispiel nannte Badelt, auf die Trennwände zu verzichten.

Im Bezug auf die Gutscheine der Werbegemeinschaft stellte er deren Wichtigkeit hervor. Sie würden die Kaufkraft und das Geld in der Gemeinde Bestwig halten.

„Es wird immer schwieriger Aktionen in Bestwig durchzuführen, da fast der gesamte Einzelhandel weggebrochen ist. Es gibt fast nur noch Discounter, die nirgendwo mitmachen“, ergänzte der erste Vorsitzender. „Darum müssen wir uns neu aufstellen, z.B. die Firmen digital vorstellen oder einen Youtube-Kanal ins Leben rufen mit Nachrichten aus der Gemeinde.“

Selbst die Ostergeschichte mit den Ü-Eiern werde aufgrund der fehlenden Geschäfte immer schwieriger. Die Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“ sei mit 132 Mitgliedern zwar eine der stärksten in der Region, jedoch fehle der Einzelhandel mit attraktiven Läden, die das Leben in der Gemeinde attraktiver und lebendiger gestalten.

In seinem anschließenden Rückblick „40 Jahre Werbegemeinschaft“, stellte Olaf Badelt schließlich die Entwicklungsgeschichte sowie den starken Zusammenhalt von Vorstand und Mitgliedern deutlich heraus.
„Vor 40 Jahren ging die Uhr noch anders. Mit den richtigen Leuten haben wir in den ganzen Jahren viel erreicht. Wir sind immer weiter gewachsen und eine starke Gemeinschaft“, so Badelt, der seit über 30 Jahren Mitglied in der Bestwiger Werbegemeinschaft ist.

Auf der Jahreshauptversammlung wurde Luna Stitz einstimmig zur Kassiererin gewählt, Bernd Häger zum zweiten Kassenprüfer.


 

 

Werbegemeinschaft Bestwig spielt Christkind

Bestwig, 20. Dezember 2022

Mit ihrer Wunschzettel-Aktion hat die Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“ nicht nur viel Spannung und Freude in die Vorweihnachtszeit gebracht, sondern auch so einige Menschen bereits vor dem groen Fest so richtig glücklich gemacht. Am Dienstagabend erhielten nämlich die glücklichen Gewinner des Weihnachtsgewinnspiels in feierlichem Rahmen im Gasthof Hengsbach in Bestwig ihre Preise.

„Es ist immer eine schöne Sache und bereitet mir jedes Jahr viel Vergnügen die Gewinne der Werbegemeinschaft Bestwig zu überreichen. Das hier ist einfach eine schöne Veranstaltung die Spaß macht. Es macht Freude, die Leute mit den Preisen aus dem Weihnachtsgewinnspiel zu beglücken“, so Olaf Badelt, der bereits seit 22 Jahren das Amt des ersten Vorsitzenden der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“ innehat. „Das Weihnachtsgewinnspiel mit seinen hervorragenden Preisen ist ein guter Weg. Gerade in diesen Zeiten, wo der Onlinehandel und das Internet dem Einzelhandel schwer zusetzen.“

Und dass sich die Gewinner über ihre Preise freuten, war mehr als deutlich an den vielen strahlenden Gesichtern und leuchtenden Augen während der Gewinnübergabe zu sehen.

Einen Reisegutschein für eine Pauschalreise vom Reisebüro Hegener hat Wolfgang Bürger aus Nuttlar gewonnen, den Stressless Sessel von MMB, Udo Binder aus Bestwig. Über einen Gutschein für Essen und Getränke vom Gasthof Hengsbach konnte sich Gerhard Szlagowski aus Bestwig freuen, über eine Palette Holzbriketts vom Agravis Kornhaus, Werner Schnier auch aus Bestwig. Die Husqvarna Motorsäge von Hoffmann Forst- und Gartentechnik ging an Marco Bergsiek aus Bestwig, der Smart TV Hisense von Elektro Sauerwald an Alwin Göttling aus Nuttlar. Den Saris Anhänger vom Autohaus Badelt hat Manfred Raffler aus Bestwig gewonnen, den AEG Wärmepumpentrockner vom Henke Fachmarkt, Gabriele Sänger aus Ramsbeck.


 

Seite 1 von 3

 

Werbegemeinschaft Bestwig e. V.
Briloner Str. 38
59909 Bestwig

Email

Facebook

Instagram

Google