menu
2 001

Von Kettenflieger bis Kasperltheater: Nostalgische Kirmes zum Gastgarten

Charmante alte Fahrgeschäfte bereichern das Spätsommer-Highlight in Bestwig

Als die Kirmes noch „Rummel“ oder „Krammarkt“ hieß, war sie besonders charmant. Liebevoll verzierte Karussells und Imbissbuden prägten statt hypermoderner Fahrgeschäfte das Bild. Eine Reise in die Vergangenheit treten am 8. und 9. September die Gäste beim Bestwiger Gastgarten an: Das Areal am Bahnhof verwandelt sich zwei Tage lang in einen nostalgischen Jahrmarkt.

Schausteller Walter Roth hat eine illustre Riege an Kirmesbeschickern mit historischen Geschäften um sich versammelt. Viele von ihnen haben die Stände von ihren Eltern geerbt und kleiden sich gern im Stil der entsprechenden Epoche. „Zum Gastgarten haben wir einen Kettenflieger von 1946 dabei, auf dem Kids und Erwachsene ihre Runden drehen können“, erzählt Roth. „Das Kinderkarussell stammt aus den 1960er Jahren. Und am Schießwagen von 1950 zielen die Besucher auf Tonröhrchen.“ Walter Roth selbst ist mit einer nostalgischen Wurstbraterei am Start. Und er hat das Dortmunder Puppentheater eingeladen: Die Minis werden große Augen machen, wenn Maik Graf von Leonstein seine Kasperle-Figuren von anno dazumal ihre Scherze treiben lässt.

Eine historische Kirmes zu veranstalten, geht auf die Initiative von Olaf Badelt, erster Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“, zurück. Er hatte das ansprechende „Budendorf“ anderenorts gesehen und holte die Schausteller-Gemeinde ins Gastgarten-Programm. Eigens dafür beginnt das Event früher: Schon am Samstag, 11 Uhr, startet die Kirmes – Stunden vor dem traditionellen Gastgarten-Konzert in Biergarten-Atmosphäre auf dem Rathausplatz. Und auch am Sonntag erfreuen sich die Besucher an den schönen Ständen – obendrein ein hübsches Fotomotiv.

Walter Roth und seine Kollegen sind an vielen Orten gern gesehene Gäste. So machen sie alljährlich im Februar bei der Riesen-Kirmes an der Bochumer Jahrhunderthalle Station, gastierten am Schloss Bückeburg nahe Minden, in Kornelimünster in der Eifel und über Christi Himmelfahrt in Arnsberg. Bestwig kommt nun zum ersten Mal in den Genuss.

Zudem ist eine Bonus-Aktion geplant: Gäste kaufen ein Ticket und können mit zwei Personen fahren. Die Rabatt-Karten sollen in den Bestwiger Geschäften ausliegen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>