menu
IMG_3894

Spielen, Shoppen, Genießen: Viel los für Familien beim Gastgarten-Sonntag

Von Kart bis Kuchen: Engagierte Bestwiger gestalten den Spätsommer-Event mit

Kurz vor Herbstbeginn geht es beim 20. Bestwiger Gastgarten noch einmal sommerlich-locker zu. Im „größten Biergarten der Region“ feiern Bürger und Gäste am Samstagabend, 9. September, zu Live-Sound der Band Partyinferno und Schlager-Nachwuchssängerin Julia Kollat. Ein abwechslungsreicher Mix aus Shoppen, Aktionen und Musik lockt tags darauf, 10. September, kleine und große Besucher in den Ort.

Was wäre der Gastgarten-Sonntag ohne die engagierten lokalen Akteure: Mit Aktionen und Gastronomie-Angeboten haben Bestwiger Vereine, Institutionen und Unternehmen großen Anteil am Gelingen des Events.

Richtig ins Zeug legt sich zum Beispiel das Team des Kinder- und Jugendnetzwerkes Bestwig – kurz KiJu-Netz – und baut zusammen mit dem Kinder- und Jugendtreff „Mittendrin“ sowie dem ehrenamtlichen Integrationsprojekt „Vielfalt in Bestwig“ einen Parcours voller Spiel, Spaß und Spannung auf. Junge Sport-Asse beweisen dort ihr Geschick beim Torwandschießen oder am Basketballkorb, und kreativ veranlagte Minis malen Steine an oder hämmern Bilder. Kinder aller Nationalitäten dürften sich bei diesen und anderen Aktivitäten blendend verstehen. Und alle gemeinsam drehen ihre Runden auf dem Karussell des Möbel Marktes Bestwig. Oder treffen sich beim Kinderschminken bei Provinzial Grosche am Alten Sägewerk.

Gas geben und Formel-Eins-Gefühl erleben, heißt’s auf der Kartstrecke des AMC Velmede. Für Kinder und Jugendliche von acht bis 16 Jahren sind die „Rennwagen“ im Miniaturformat eine kleine Sensation. Ganz so rasant wie auf dem Hockenheimring geht’s auf dem Lids-Parkplatz zwar nicht zu. Den Slalomparcours fehlerfrei zu meistern, erfordert dennoch Geschicklichkeit und Fahrkönnen. Drei Runden Kartfahren kosten beim Gastgarten nur einen Euro: Da können Kids und Teens den ganzen Nachmittag auf Sebastian Vettels Spuren verbringen.

Clown Pompitz bringt die Gäste auf Einladung der HochsauerlandEnergie mit seinen Faxen zum Lachen, und für beschwingten Sound ist die Band back2Wood mit handgemachten Rock- und Popklassikern von den Siebzigern bis heute zuständig. Vergnügen bereitet auch entspanntes Shopping: Die am Veranstaltungsgelände anliegenden Stores öffnen von 13 bis 18 Uhr mit Schnäppchen und neuen Herbst-Trends. Am „Alten Sägewerk“ bieten Markthändler ein bunt gemixtes Sortiment an.

Auch Glücksgöttin Fortuna mischt mit beim Bestwiger Gastgarten. Ein Einkaufsgutschein in Höhe von 300 Euro lockt beim Gewinnspiel „Ab durch die Läden“ der Bestwiger Werbegemeinschaft. Schon in der Vorwoche, ab 4. September, können sich Kunden in den teilnehmenden Geschäften beim Einkauf ab zehn Euro ein Los sichern. Der Gastgarten-Sonntag ist letzte Gelegenheit zu Teilnahme, die Verlosung erfolgt in der folgenden Woche.

Der Duft von Kaffee, hausgemachter Kuchen und Torten lockt Gäste am Sonntagnachmittag ins Bürgerhaus: Dort bauen die Treckerfreunde Nuttlar ihr Oldtimer-Café auf. Leckere Häppchen probieren Gäste bei der Kochshow mit Ökotrophologin Cornelia Thomas beim Möbel Markt Bestwig. Als Caterer macht sich das Weinhaus Hamm-Frielinghausen verdient – ein ortsansässiger Betrieb, der ebenso wie der Getränkefachmarkt Nölke aus Ramsbeck den kompletten Gastgarten begleitet. Mit köstlichen Cocktails will zudem die Jugendfußball-Abteilung des TuS Bestwig-Velmede im größten Biergarten der Region am Samstagabend zum Sommer-Flair beitragen.

Veranstalter sind die Gemeinde und die Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“. Los geht’s bei freiem Eintritt am Samstagabend um 20 Uhr und am Sonntag um 13 Uhr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>