menu
IMG_0174

Marktstände sollen dem Gastgarten-Sonntag noch mehr Leben verleihen

Zur 20. Auflage belebte Meile: Anmeldung für Beschicker bis zum 28. Juli

Der Mix aus hochkarätigem Livesound in Biergartenflair und Familien-Festival zündet einfach: Das Spätsommer-Highlight Bestwiger Gastgarten hat einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Gemeinde. Zur 20. Auflage soll am 10. September eine Kombination aus Markt, verkaufsoffenem Sonntag und Unterhaltung für die ganze Familie den Event ergänzen. Marktbeschicker können sich noch bis zum 28. Juli anmelden.

Einen Korb voll frisches Obst, bitte – oder ein paar Portionen pikanter Gewürze. Am nächsten Stand locken trendige Klamotten, und nebenan gibt’s frischen Fisch zu kaufen. Markt-Fans bekommen nie genug vom bunten Treiben, freuen sich aufs Stöbern und das eine oder andere Schnäppchen. Eine solch quirlige, belebte Meile schwebt auch den Gastgarten-Organisatoren von der Werbegemeinschaft und der Gemeinde Bestwig vor. Und dafür wünschen sie sich viele unterschiedliche Marktstände.

Markthändler können von der Zugkraft des Gastgartens profitieren. Für den Samstagabend pflegen die Organisatoren musikalische Glanzlichter auf dem als riesiger Biergarten umfunktionierten Rathausplatz aufzufahren. Entsprechend gut gelaunt starten dann alle in den Sonntag. Das abwechslungsreiche Programm ist mit viel Musik gespickt Lokale Vereine und Institutionen steuern spannende Aktionen bei. Kulinarische Spezialitäten runden den Tag ab.

Der vielfältige „Basar“ soll die Attraktivität des Gastgarten-Sonntags für die Besucher erhöhen und zudem den verkaufsoffenen Sonntag sichern. Vor dem Hintergrund der zurzeit schwierigen Rechtslage betreffend Ladenöffnungszeiten am Sonntag hoffen die Veranstalter, dem Event mit einem erweiterten Angebot mehr Gewicht zu verleihen. Und möchten auf diese Weise den Besuchern ermöglichen, am Gastgarten-Sonntag in aller Ruhe zu bummeln und zu shoppen. Stattfinden wird erneut die Aktion „Ab durch die Läden“, eine Einkaufsrallye in der Vorwoche des Gastgartens ab dem 4. September, bei der die Kunden in den beteiligten Geschäften ab 10 Euro Warenwert ein Gewinnlos erhalten.

Für die Genehmigung ist räumliche Nähe der Shops zum Veranstaltungsgelände erforderlich: Nur entlang der Eventfläche dürfen die Läden öffnen. Bespielen wollen die Organisatoren den Rathausplatz, die Plätze MMB/Edeka und LIDL sowie den mit dem Markt belebten Platz am Alten Sägewerk. Der LIDL-Parkplatz verwandelt sich in eine Kartbahn. Betriebe im Außenbereich der Gemeinde dürften nicht mehr öffnen.

Interessierte Marktbeschicker melden sich bis zum 28. Juli bei der Tourist-Information Bestwig unter Telefon 02904/712810 oder info@hennesee-sauerland.de an. Die Standgebühr beträgt 20 Euro inklusive Wasser und Strom.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>